Bauabschnitte des Schützenhauses



1965 - 66, Ende des Jahres steht der erste Teil des Schützenhauses im Rohbau.

Rohbau1996
• 4 KK Bahnen
• 1966 konnte erstmals geschossen werden.
• Der Verein zählt 32 Mitglieder
• 1967 weiterer Ausbau des Schützenhauses und der Schießanlage
• 1970 eine Erweiterung der KK- und Luftgewehrbahnen wird beschlossen.
1975 ist die Erweiterung der Vereinsgaststätte abgeschlossen

Haus1975
• 1975 Anbau eines Nebenzimmers
• 4 KK- und 8 Luftgewehrbahnen
• 1977 gehören dem Schützenverein 90 Mitglieder an.
In den Jahren 1988/89 wurde eine Luftgewehrhalle mit 15 Ständen errichtet.

Halle 1
Nachdem die alten Toiletten entfernt und das anliegende Waldstück hinter dem Vereinsheim gerodet war, konnte der Bau beginnen.

Zusätzlich zur Luftgewehrhalle wurde noch ein Nebenraum für die Küche und neue Toiletten gebaut.
Halle 3
Nachdem ein großer Teil des Rohbaus stand, wurden die Leimbinder für das Dach geliefert.

Die Abmessungen der Halle sind nun eindeutig zu erkennen.
Halle1989
• 25 jähriges Bestehen des Vereins
• Im Jubiläumsjahr gehören 134 Mitglieder dem Verein an.
• 4 KK Bahnen
• Halle mit 15 Luftgewehrbahnen
Im Jahr 1998 wurde nach dem Gemeindeschießen mit dem Bau einer Raumschießanlage begonnen.

Raum1
Nachdem im Sommer 1998 ca. 900 m³ Erde bewegt wurden konnte die Bodenplatte betoniert werden.

Es wurden dafür insgesamt 173 Tonnen Beton verarbeitet.

Raum2
Nach der Bodenplatte entstanden die Wände für die Raumschießanlage.

Dazu wurden 1580 Betonschaalsteine verbaut.

Raum4
Für die Decke rückten im Winter 1998/99 zahlreiche Betonmischer und eine Betonpumpe an.

Im Frühjahr 1999 richtete der Zimmermann mit seinen Helfern das Dach auf. Im Obergeschoß des Neubaus finden 6 neue KK-Bahnen platz.

Raum5
• Bei der Erweiterung der Schießanlage leisteten die Mitglieder ca. 5.500 Arbeitsstunden
• Im Jahr 2000 ist die Anzahl der Mitglieder auf 154 angewachsen
• 6 KK Bahnen
• Raumschießanlage mit 5 Ständen
• Luftgewehrhalle mit 15 Bahnen
Erweiterung der Schießanlage um eine Bogenbahn.
Bogen1

Im Jahr 2001 wurde eine Bogenabteilung gegründet.
Anfangs wurde die Distanz von 17 m in der Raumschießanlage geschossen, Seit Herbst 2003 steht nun auch eine 70 m Bahn zur Verfügung.